Flexibilitäts-Test

Ich habe bei meinem spirituellen Training den Körper immer für wichtig gehalten und, da ich nie besonders gelenkig war, auch immer ein Stretching-Programm mal mehr mal weniger regelmäßig in mein Training eingebaut.

Dr. Mark Rosenberg ist Kampfkünstler, Yogi und Chiropraktiker. Er hat einen kurzen Flexibilitäts-Test entwickelt, der die Flexibilität des ganzen Körpers misst. Wenn du dir das Video anschaust, schreibe dir einfach deine Werte von 0-4 für die einzelnen Bewegungen auf. Dein Ergebnis erfährst du unten. Ich komme auf 27, meine Schwäche verrate ich jedoch nicht 😉

 

Halber Hürdensitz
Schmetterling
Nackenrolle
Hände
Schultern
Rücken
Füße
Kniebeuge

0-7: Sehr steif.
8-12: Sehr wenig flexibel.
13-17: Wenig flexibel.
18-22: Ausreichend flexibel.

Um flexibler zu werden, wäre ein regelmäßiges Stretching-Programm sinnvoll.

23-27: Gut flexibel, du kannst noch etwas tun. Regelmäßiges Stretching, besonders bei deinen Schwachpunkten, ist sinnvoll.
28-32: Sehr flexibel, herzlichen Glückwunsch. Um deine Flexibilität zu erhalten, ist leichtes regelmäßiges Stretching sinnvoll.

Advertisements

Über kujiin

Kampfkunst, Gesundheit und Harmonie.
Galerie | Dieser Beitrag wurde unter Kampfkunst abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s