Toleranz – Burka-Verbot aus buddhistischer Sicht 2

toleranz2

Toleranz

Im letzten Beitrag zur Toleranz habe ich sie als ein Loslassen und Zulassen können, ein bewusstes Raum geben definiert. Es gibt im Buddhismus keine Definition von Toleranz, da Buddhismus selbst Toleranz ist!

Der buddhistische Weg zeigt, dass von uns letztendlich nichts festgehalten und beherrscht werden kann. Keine Materie, keine Gefühle, keine Vorstellungen.

„Auf sich selber achtend, achtet man auf die anderen.
Auf die anderen achtend, achtet man auf sich selber.
…Durch Geduld, Gewaltlosigkeit, Liebe und Anteilnahme.“
(Satipatthana Samyutta 19)

Liebe und Mitgefühl entstehen aus dem Raum geben, darin ist ein tolerantes Miteinander automatisch enthalten. So ging vom Buddhismus nie religiös motivierte und organisierte Gewalt gegen andere Religionen aus, es gab keine Missionskriege und keine Zwangsbekehrungen.

Der religiöse Gegensatz zur Toleranz ist der Fundamentalismus. Es ist die Ablehnung von Toleranz, es gibt nur Entweder-Oder. Der Fundamentalist behauptet, er allein habe den Weg zum Glück.

Was bedeutet das jetzt für das Burka Verbot? Im letzten Beitrag habe ich geschrieben, dass die Grenzen der Toleranz durch die buddhistischen Lebensregeln und 10 Gebote gesetzt werden können. Von dieser Aussage ausgehend, sind Ängste vor einer Burkaträgerin persönliche emotionale Regungen, die nicht durch die Burkaträgerin beabsichtigt worden sind. Als Buddhist gibt es keinen Grund für mich einzuschreiten, solange kein Akt von Töten, Stehlen oder Lügen etc. vorliegt. Es geht im Buddhismus darum zu lernen, mit meinen eigenen Emotionen umzugehen. Daraus kann ich mir einen Standpunkt bilden, der aus der tiefsten mir momentan zugänglichen Wahrheit kommt, wie es im edlen achtfachen Pfad von Buddha angeregt wurde.

Im Staatsgeschehen wird man natürlich noch wesentlich mehr in die Feinheiten gehen müssen. Verschiedene evolutionäre Stufen (s. z.B. Spiral Dynamics) und kulturell unterschiedliche Ansichten sowie politische Verknüpfungen gilt es zu berücksichtigen. Das zu entscheiden, ist nicht mein Job aber ich möchte an dieser Stelle auf die wundervollen Erklärungen zur Toleranz der UNESCO verweisen:

UNESCO: Erklärung von Prinzipien der Toleranz

  1. Toleranz bedeutet Respekt, Akzeptanz und Anerkennung der Kulturen unserer Welt, unserer Ausdrucksformen und Gestaltungsweisen unseres Menschseins in all ihrem Reichtum und ihrer Vielfalt.
  2. Toleranz ist nicht gleichbedeutend mit Nachgeben, Herablassung oder Nachsicht. Toleranz ist vor allem eine aktive Einstellung, die sich stützt auf die Anerkennung der allgemeingültigen Menschenrechte und Grundfreiheiten anderer.
  3. Toleranz ist der Schlußstein, der die Menschenrechte, den Pluralismus (auch den kulturellen Pluralismus), die Demokratie und den Rechtsstaat zusammenhält.
  4. In Übereinstimmung mit der Achtung der Menschenrechte bedeutet praktizierte Toleranz weder das Tolerieren sozialen Unrechts noch die Aufgabe oder Schwächung der eigenen Überzeugungen. Sie bedeutet für jeden einzelnen Freiheit der Wahl seiner Überzeugungen, aber gleichzeitig auch Anerkennung der gleichen Wahlfreiheit für die anderen. Toleranz bedeutet die Anerkennung der Tatsache, daß alle Menschen, natürlich mit allen Unterschieden ihrer Erscheinungsform, Situation, Sprache, Verhaltensweisen und Werte, das Recht haben, in Frieden zu leben und so zu bleiben, wie sie sind. Dazu gehört auch, daß die eigenen Ansichten anderen nicht aufgezwungen werden dürfen.

 

(Auszug aus dem Artikel 1 aus Erklärung von Prinzipien der Toleranz auf UNESCO.de)

Advertisements

Über kujiin

Kampfkunst, Gesundheit und Harmonie.
Galerie | Dieser Beitrag wurde unter Buddhismus, Harmonie abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s